TSV Dettingen – SG Hofen/Hüttlingen 3, 25:27, Männer, 09.03.2019

Letzten Samstag trafen die Männer des TSV Dettingen und der SG Hofen/ Hüttlingen 3 in der Lindenhalle aufeinander. Das Hinspiel zeigte schon sowohl, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe spielen, wie auch, dass es ein hartes Spiel werden würde. Und so startete die Partie auch.

Nach nur 30 Sekunden konnten die Gäste das erste Tor erzielen. Welches prompt ausgeglichen wurde. Dann konnte Dettingen in Führung gehen, jedoch den Vorsprung nicht ausbauen. So wechselte eine 1 Tore Führung für den TSV jeweils mit einem Ausgleichstreffer der Gäste. Zwischenzeitlich konnte eine zwei Tore Führung herausgespielt werden. In dieser Phase des Spiels wurden schöne Angriffsaktionen gespielt und die Abwehr stand kompakt im Mittelblock.

Dann kam ein Bruch ins Angriffsspiel des TSV. Die Angriffe wurden nicht mehr so konsequent bis zu Ende herausgespielt, sondern zu schnell abgeschlossen. Sodass 5 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit die SG das erste Mal in Führung gehen konnte. Beim Stand 11:12 ging es dann in die Kabinen. Wobei der Führungstreffer für die Gäste in letzter Sekunde fiel.

Die zweite Hälfte startete wie die erste. Keine Mannschaft konnte sich absetzten. Nach nur 3 Minuten war der Vorsprung der Gäste verspielt und der TSV konnte ausgleichen. Es folgte eine hektische Phase, wo auf beiden Seiten sehr hart und oft auch unfair in der Abwehr agiert wurde, sodass eine Zeitstrafe auf die nächste Folgte. Bis zur 45. Minute führte der TSV in dieser Phase mit 2 Toren. Dann konnte die SG ausgleichen und sogar, durch mehrere technische Fehler, wiederrum mit 2 Toren in Führung gehen.

Doch die Männer des TSV gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. Beim Stand 24:24 fünf Minuten vor Abpfiff war alles wieder offen. Die SG legte wieder vor und der TSV glich aus. In Ballbesitz und Gleichstand nahm der TSV eine Auszeit. Leider hatte die taktische Auszeit keinen Torerfolg gebracht und die SG ging wieder mit einem Tor in Führung. 30 Sekunden vor Schlusspfiff hätte man noch die Chance zum Ausgleich gehabt. Diese konnte nicht genutzt werden und die Gäste konnten über einen Konter das Endergebnis von 25:27 fixieren.

Spieler:

Stefan Hank; Andreas Gatter; Tobias Hößler; Benjamin Zimmermann; Martin Hößler (5/1); Jan Delle (1); Manuel Maresch (8); Michael Thalheimer (6/2); Florian Sorg; Lars Zacharias (4); Tom Häberle; Jürgen Schuh (1)

Trainer:

Martin Schuh